Gedenkveranstaltung zum Ende des 1. Weltkriegs in Orchamps

Aus Anlass der Beendigung des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren fanden am vergangenen Wochenende in Frankreich zahlreiche Gedenkveranstaltungen statt. Auch in der Leutenbacher Partnergemeinde Orchamps wurde dieses Tages bei einer Veranstaltung gedacht.
Mit dabei war auch eine kleine Delegation aus Leutenbach mit Bürgermeister Kiesl an der Spitze. Zu den Vertretern der Leutenbacher Gruppe gehörten mit Katrin Sauer (Klarinette), Caroline Knöpfle (Querflöte) und Luis Oesterle (Klarinette) auch 3 Musikerinnen und Musiker des Musikvereins sowie Rudy Ott (Fagott) ein musikalischer Vertreter der ungarischen Partnergemeinde Dunabogdány.
Im Rahmen der Gedenkveranstaltung wurde in Fraisans, einer Nachbargemeinde von Orchamps, unter der Leitung von Florence Grandclément, der Direktorin und Leiterin der Musikschule Orchamps „Ecole de Mucique Associative Jura Nord“ (EMAJN) zusammen mit dem Streich- und Blasorchester der Musikschule und verschiedenen Chören das monumentale „Oratorio Pour la Paix“ des französischen Komponisten Jan-Philippe Vanbeselaere aufgeführt.
Während sich die Musiker/innen und Chöre der Musikschule bereits seit mehreren Wochen auf das sehr anspruchsvolle Konzert vorbereiten konnten, mussten für die Leutenbacher und Dunabogdaner Musiker 2 Proben am Freitag und Samstag reichen. Dabei zeigte es sich wieder einmal, dass Musik keine Grenzen kennt und Sprachbarrieren überwinden kann. Der Lohn war ein großartiges Konzert, für das die Musiker und die Chöre viel Beifall bekamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.